Ölindustrie zuerst in Polen – 1822

Ölindustrie zuerst in Polen – 1822

Am 8. März wurde 1822 Ignacy Lukasiewicz in Zaduszniki im Süden Polens geboren und gilt als einer der ersten Pioniere der modernen Ölindustrie. Zum Zeitpunkt seiner Geburt war Polen durch Österreich okkupiert. Ignacy Lukasiewicz kämpfte in der Jugend gegen die Okkupation und wurde auch verhaftet.

Im Alter von 30 Jahren beendete er sein Pharmazie-Studium. Er versuchte, eine günstige Alternative zum teuren Walöl zu finden. Mit diesem Ziel experimentierte er mit Erdöl, das man die aus natürlichen Ablagerungen auf der Erdoberfläche sammeln konnte. Lukasiewicz schaffte durch Destillationsverfahren aus Öl Petroleum herzustellen und es in einer Öllampe anzuzünden. Der polnischer Erfinder entwickelte mit einem seinen Kollegen eine Petroleumlampe, die in 1850er massenweise hergestellt wurde.

Im Jahre 1854 eröffnete Lukasiewicz das weltweit erste Ölbergwerk. Dies befand sich in Bóbrka in der Nähe der Stadt Krosno (im Süden Polens). Neben der nahe gelegenen Stadt Jasła ließ er im Jahr 1856 die erste Raffinerie bauen, mit deren Erlös er teilweise den polnischen Aufstand gegen Russland finanziell unterstützte.

Ignacy Lukasiewicz wurde zu einem der reichsten Menschen in der damaligen Region, aber er strebte immer danach, den Wohlstand für die Bauern zu erschaffen. Er wurde oft Vater Ignacy genannt und später in das regionale Parlament gewählt. Lukasiewicz starb 1882 im Alter von 60 Jahren. An dem Tag leuchteten vielen Öllampen, um dem Vater Ignacy zu würdigen.

Facebook Comments

Related posts