Diebstahl von „Le bleu de France“, des heute berühmtesten Diamanten der Welt – 1792

Diebstahl von „Le bleu de France“, des heute berühmtesten Diamanten der Welt – 1792

Der berühmte blaue Diamant ist heute auf 250 Millionen Dollar versichert

Der sich im Smithsonian National Natural History Museum in Washington, D.C. befindende blaue Diamant wird „Hope“ genannt und zur Zeit seines Diebstahls war er als „Le bleu de France“ bekannt (dt. etwa „der französische Blaue“). Nach dem Diebstahl verschwand der Diamant für eine relativ lange Zeit lang von der Weltbühne. Er zeigte sich erneut erst im nächsten Jahrhundert und zwar in London. Dort wurde er von dem wohlhabenden Londoner Bankier Thomas Hope, nach dem er auch heute benannt ist, gekauft.

Facebook Comments

Related posts