Bei der Schaffung der USA spielten Deutsche eine tragende Rolle – 1730

Bei der Schaffung der USA spielten Deutsche eine tragende Rolle – 1730

An diesem Tag wurde von Scheuben, der Schöpfer der amerikanischen Armee, geboren

Der namhafte Friedrich Wilhelm von Steuben, bekannt auch als der Baron von Steuben, wurde in der deutschen Stadt Magdeburg, auf dem Herrschaftsgebiet des preußischen Königs, geboren. Er wurde zum preußischen Militäroffizier und stieg mit Zeit in den Rang eines Kapitäns auf. Er arbeitete im Generalstab des berühmtesten deutschen Soldatenkönigs – Friedrich des Großen (er war Hitlers Idol). Dort sammelte er unschätzbare Erfahrung über die Funktionsweise des preußischen Generalstabs (des Hauptquartiers). Das Konzept des Generalstabs war zu jener Zeit noch wenig bekannt in der Welt und Preußen erreichte dadurch an Schlachtfeldern große Erfolge.

Nachdem Soldatenanzahl in der preußische Armee reduziert worden war, wurde von Steuben arbeitslos. Er fing an, sich fälschlicherweise als Baron zu bezeichnen, obwohl er kein Recht auf diesen Titel hatte. Er hatte das Glück, dass er dem französischen Verteidigungsminister vorgestellt wurde, der sein Potenzial erkannte. Frankreich war damals ein Verbündeter der neulich erklärten USA, die gegen die Briten um ihre Unabhängigkeit kämpften. Der französische Minister schätzte ein, dass ein preußischer Stabsoffizier der jungen und unerfahrenen amerikanischen Armee von Nutzen sein könnte und stellte von Steuben dem damaligen amerikanischen Gesandten in Frankreich Benjamin Franklin vor. Die Amerikaner waren zufrieden und von Steuben ging bald mit dem Schiff nach Amerika.

In den USA wurde er vom General George Washington, dem Oberbefehlshaber der amerikanischen Armee, nützlich verwendet. Von Steuben bildete amerikanische Soldaten und Offiziere aus. Er ist verdienstlich für viele Reformen in der Armee. Er lehrte sie zum Beispiel, wie man im Kampf Bajonette verwendet, weswegen man ausgerechnet ihm den Sieg in der Schlacht bei Stony Point zuschreibt. In dieser Schlacht gelang es den gut ausgebildeten amerikanischen Soldaten, mit nicht aufgeladenen Gewehren den Feind nur durch den Bajonettangriff niederzuschlagen. Von Steuben war bei der Ausbildung seiner Soldaten gnadenlos. Da er kein Englisch konnte, beauftragte er einen Offizier, statt ihn auf Englisch die Soldaten, die seine strenge Kriterien nicht befriedigten, zu beschimpfen.

George Washington ehrte von Steuben mit dem hohen Amt des Generalinspekteurs der Kontinentalarmee (amerikanische Armee). Er erhielt auch die amerikanische Staatsbürgerschaft. Er starb im Alter von 64 Jahren im amerikanischen Bundesland New York.

Facebook Comments

Related posts