Lancaster wird Hauptstadt der USA – 1777

Lancaster wird Hauptstadt der USA – 1777

Der ehemalige Sitz des Kongresses, Philadelphia, war damals besetzt

Die Stadt Lancaster in Pennsylvania war die Hauptstadt der Vereinigten Staaten von Amerika für einen ganzen Tag. Der Kontinentalkongress tagte als oberste amerikanische Institution am heutigen Tag in dieser Stadt, weil er aus dem besetzten Philadelphia fliehen musste. Der Kongress blieb in Lancaster einen Tag lang und zog am nächsten Tag nach Westen in die Stadt York weiter. In Lancaster wurde übrigens der amerikanische Präsident James Buchanan geboren, und in der Stadt lebte auch Robert Fulton, der Erfinder des Dampfschiffes und des U-Bootes.

Facebook Comments

Related posts