Neue genetische Forschung zeigt, dass die Finnen einander ähnlicher sind?

Neue genetische Forschung zeigt, dass die Finnen einander ähnlicher sind?

Finnen sind einander ähnlicher, als Angehörige anderer Völker.

Wissenschaftler vom Zentrum für Gesundheitswissenschaften an der Universität von Texas haben festgestellt, dass in Finnland vor etwa 10 000 bis 20 000 Jahren ein genetischer Flaschenhals entstanden ist, zu dem jedoch in anderen europäischen Bevölkerungen nicht gekommen ist. Der Begriff genetischer Flaschenhals bezeichnet eine Periode, wenn zuerst die Bevölkerungszahl rasch sinkt und dann langsam steigt. Die möglichen Ursachen dieses Phänomens sind Kriege, Epidemien, Migrationen oder Klimawandel. Die Ursachen des genetischen Flaschenhalses in Finnland, sind aber nicht bekannt. Die Folge ist aber eine kleinere genetische Variabilität als bei anderen Völkern Europas.

Facebook Comments

Related posts