Uralter Monolith im Mittelmeer gefunden

Uralter Monolith im Mittelmeer gefunden

Über seinen Zweck kann man nur spekulieren…

Im Jahr 2012 haben Ozeangraphen einen 15-Tonnen schweren Monolith aus Kalkstein in rund 40 Metern Tiefe zwischen Sizilien und Tunesien gefunden. Der Steinblock stammt aus einer Zeit, als der Wasserspiegel im Mittelmeer viel niedriger war. Gegen 7000 bis 7500 v. Chr. wurde das Gebiet überflutet. Wissenschaftler haben Fragmente von Muscheln aus dem Monolithen analysiert und bewiesen, dass er aus der Zeit der Überflutung, bzw. aus dem Mesolithikum stammt. Bearbeitung, Transport und Aufstellung des Steinblocks lassen auf fortgeschrittene Fähigkeiten schließen. Deshalb ist diese Entdeckung sehr wichtig. Damals waren Menschen Jäger und Sammler, aber sie wussten Steine bearbeiten und transportieren. Die Untersuchungen zeigen, dass sie auch Löcher in Steine bohren konnten und sie etwa 300 m transportieren. Es ist schwer zu sagen, wozu sie dienten.

Facebook Comments

Related posts