Schottischer Gefangenenlager wird zur Touristenattraktion

Schottischer Gefangenenlager wird zur Touristenattraktion

Das Lager Cultybraggan in Schottland wurde 1939 für deutsche und italienische Kriegsgefangenen gebaut. Ins Lager waren insgesamt 40.000 Gefangenen gebracht darunter angeblich auch Hitlers Stellvertreter Rudolf Hess. Das schottische Lager hatte eine Kapazität von nur 4.000 Menschen, und war als Camp 21 bekannt. In dieses Lager wurden nur verbissene Nazisten, Angehörige der SS-Einheiten und des bekannten Afrikakorps geschickt. Nach dem Krieg wurde es zum Ausbildungslager, aber im Jahr 2004 geschlossen. Eine lokale Stiftung will das Lager in eine Touristenattraktion umwandeln. In der Zukunft können die Besucher in renovierten Gefangenenlagern Unterkunft finden.

Facebook Comments

Related posts