Aquädukt Thrakiens ausgegraben

Aquädukt Thrakiens ausgegraben

Bulgarische Archäologen haben einen alten Aquädukt entdeckt, der einst zum Wassertransport nach der thrakischen-griechisch-römischen Stadt Odes (Odesa ist eine russische Stadt, die Ende 18. Jh. gegründet und nach Odes genannt wurde) diente. Heute liegt hier die bulgarische Stadt Varna. Der Aquädukt wurde auf der Baustelle eines Wohnhauses entdeckt. Der erhaltene Abschnitt ist 17 Meter lang. Er wurde im 4. Jahrhundert nach Christus gebaut und zweimal weitergebaut. Das letzte Mal wurde der thrakische Aquädukt im 6. Jahrhundert verlängert. Das Durchmesser der keramischen Röhre betragen 25 cm. Dies ist die erste derartige Entdeckung in Bulgarien.

Facebook Comments

Related posts