Grab von Süleyman dem Prächtigen in Ungarn?

Grab von Süleyman dem Prächtigen in Ungarn?

Ungarischer Wissenschaftler Norbert Pap und seine Kollegen von der Universität von Budapest erklärten, dass sie wahrscheinlich das Grab von Süleyman dem Prächtigen gefunden haben.

Der Sultan des Osmanischen Reiches starb während der berühmten Schlacht von Siget, welche der kroatische Held Nikola Subic Zrinski verteidigte.  Der osmanische Großwesir Mehmet Pascha Sokolovic hielt den Tod des großen Sultans 48 Tage geheim, um osmanische Soldaten nicht zu entmutigen und das Reich vor Kampf um den Thron zu bewahren.  

Suleimans Körper wurde heimlich  nach Istanbul überführt und in der bekannten Süleymaniye Moschee begraben. Die Osmanen entfernten jedoch davor das Herzen und andere innere Organe Sultans und begruben sie in einem Grab in Ungarn.

Nach mehrjährigen Archivforschungen entdeckten Pap und seine Kollegen die Überreste der osmanischen Gebäuden in der Nähe des Dorfes Turbékpuszta. Sie behaupten, dass Turbékpuszta eigentlich auf Ruinen einer osmanischen Siedlung liegt. Der Siedlungsname Turbék stammt aus dem Türkischen Wort und bedeutet Grab. Archäologische Ausgrabungen führten zur Entdeckung der Überreste von einem geplünderten Gebäude mit Dekorationen, welche denjenigen in Süleymaniye ähnlich sind.

Facebook Comments

Related posts