Im Wiener Keller Überreste von Kamel

Im Wiener Keller Überreste von Kamel

Archäologen haben die erste vollständige Skelett eines Kamels in Mitteleuropa in der kleinen Stadt Tullina bei Ausgrabearbeit auf der Baustelle eines neuen Einkaufszentrums gefunden. Bioarchäologische Analyse zeigt, dass es um ein Hybrid zwischen dem baktrischen Kamel und Dromedar geht, einer beliebten Rasse in der osmanischen Armee des 17. Jahrhunderts. Das Kamel ist vermutlich zum Reiten und Ausrüstungstransport während der letzten türkischen Marsch auf Wien 4683 verwendet. Während sich Türken zurückzogen, wurde das Tier wahrscheinlich verkauft oder einfach verlassen. Da die vollständige Skelett erhalten blieb, wurde es nicht beabsichtigt das Kamel zu essen.

Facebook Comments

Related posts