Verlorener ägyptischer Tempel wiederentdeckt

Verlorener ägyptischer Tempel wiederentdeckt

Die ägyptische Regierung hat den verlorenen Tempel in Kheny in der Nähe von Steinbruch Gebel el-Silsila, nördlich von Assuan entdeckt. Kheny auf dem Altägyptischen bedeutet “ein Ort zum Rudern” und das Material aus dem Steinbruch wurde für den Bau aller großen alten ägyptischen Tempel verwendet. Die Hauptgottheit des Tempels ist unbekannt, aber an diesem Ort wurde Sobek, der Krokodilgott, die im Wasser des Nils herrschten, geehrt. Die Überreste zeigen, dass der Stein nicht nur während vier Epochen der ägyptischen Geschichte verwendet wurde, sondern auch in den Übergangszeiten für die Anfertigung von Denkmälern (Sandstein und Kalkstein) verwendet. Der Tempel wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts gefunden, aber zwischen den beiden Weltkriegen vergessen. Im Jahre 2012  wurde er wiedergefunden, nachdem die Landkarte des deutschen Ägyptologn, der den Tempel zum ersten Mal ausgegraben hat, analysiert worden war.

Facebook Comments

Related posts