Der älteste Massaker in der Geschichte?

Der älteste Massaker in der Geschichte?

Ein Team unter der wissenschaftlichen Leitung britischer Anthropologin Marta Mirazon Lahr fand in Kenia 10 000 Jahre alte menschliche Überreste. Die Spuren weisen auf einen gewaltsamen Tod hin. Die Überreste von 27 Menschen wurden in der Halbwüste Nataruk in der Nähe vom See Turkana entdeckt. Knochenfunde zeigen klare Spuren von Pfeilstichen, Keulenschlägen, Schnittwunden durch Obsidianmesser usw.
Unter den Toten waren wenigstens acht Frauen und sechs Kinder. Vier Personen, darunter eine schwangere Frau, waren wahrscheinlich gefesselt, bevor sie starben. Alles deutet darauf hin, dass der Angriff mit dem Ziel des Massakers durchgeführt wurde. Die Funde sind besonders interessant, weil sie zeigen, dass wenigstens einige Jäger-Sammler-Gruppen in der Lage waren, Massenliquidationen durchzuführen. Früher glaubten viele Wissenschaftler, dass solche Ereignisse die Folge der Umstellung vom steinzeitlichen Jäger und Sammler zum sesshaften Mensch waren.

Facebook Comments

Related posts