Die berühmte Schlacht von Alamo – 1836

Die berühmte Schlacht von Alamo – 1836

An diesem Tag begann eine der berühmtesten Schlachten der amerikanischen Geschichte – die Schlacht von Alamo. Alamo war eine Missionsstation in Texas. Damals gehörte Texas noch nicht in die USA, sondern kämpfte für die Unabhängigkeit von Mexiko.
Texaner wollten einen unabhängigen Staat haben, aber der mexikanische Präsident und General Santa Anna, wollte dies verhindern. Mit seiner Armee von etwa 1.500 Mann belagerte er Alamo.

An diesem Tag brach der Kampf aus und dauerte 13 Tage. Alamo wurde von 200 Texaner verteidigt. Unter den Verteidigern war der berühmte Davy Crockett (John Wayne spielt Davy Crockett im Film Das Alamo). Einer der Befehlshaber war Oberst James Bowie, der außerdem für sein Messer bekannt war, das er mit sich führte, das sogenannte Bowie-Messer. Der Legende nach kamen alle Verteidiger ums Leben.

Obwohl Alamo besiegt wurde, inspirierte die heldenhafte Verteidigung vieler Texaner weiterhin für zwei Monate zu kämpfen. Dann kam es zur entscheidender Schlacht von San Jacinto, als Texaner unter Anführung von Sam Houston die Mexikaner geschlagen und ihre Unabhängigkeit erkämpft haben. Alamo ist heute das beliebteste Reiseziel in Texas. Obwohl sich weiße Siedler gewaltsam mexikanisches Gebiet angeeignet haben, wird der Unabhängigkeitskrieg als Freiheitskampf betrachtet.

Facebook Comments

Related posts