Der einzige Mensch, der noch lebte, als ein Element nach ihm benannt wurde -1999

Der einzige Mensch, der noch lebte, als ein Element nach ihm benannt wurde -1999

Am 25. Februar 1999 starb Wissenschaftler Glenn T. Seaborg. Nach ihm wurde das chemische Element 106 Seaborgium benannt. Im Jahre 1951 wurde er mit dem Nobelpreis für Chemie ausgezeichnet und erhielt eine Reihe von Auszeichnungen.
Nach ihm wurde auch ein Asteroid (4856 Seaborg) genannt, welchen Carolyn S. Shoemaker entdeckt hatte. Beeindruckend ist die Tatsache, dass er an der Entdeckung von nicht weniger als 10 chemische Elemente beteiligt war: Plutonium, Americium, Curium, Berkelium, Californium, Einsteinium, Fermium, Mendelevium, Nobelium und Seaborgium
Er nahm am Manhattan-Projekt teil und war für die Entwicklung von Anwendungen von radioaktiven Stoffen in Medizin verdienstlich. Seaborg war schwedischer Herkunft und in diesem Sinne wurde er zur schwedisch-amerikanischen Person des Jahres erklärt. In Schweden erhielt Seaborg den Nordstern-Orden. Er war Berater von zehn amerikanischen Präsidenten und erhielt im Laufe des Lebens ungefähr 20 Ehrendoktorwürden. Dazu war Seaborg war ein leidenschaftlicher Bergsteiger. Er war 87 Jahre alt als er in der kalifornischen Stadt Lafayette starb.

Facebook Comments

Related posts