Der Marschall der Sowjetunion – 1943

Der Marschall der Sowjetunion – 1943

Der militärische Rang der Marschall der Sowjetunion wurde 1935 geschaffen, als die ersten fünf Marschälle (Tuchatschewski, Budyonny, Woroschilow, Jegorow, Bljuher) genannt wurden. Der Rang wurde 1935 von Josef Stalin selbst eingeführt.
Am 7. März 1943 wurde er an Stalin verliehen. Dies geschah relativ spät in seiner Kariere, denn zu diesem Zeitpunkt war er schon fast 20 Jahre an der Macht. Seit 1922 hatte er die Position des Generalsekretärs der Kommunistischen Partei. Ab 1941 war er auch der Volkskommissar für Verteidigung (NARKOM) sowie der Ministerpräsident der Sowjetunion (mit dem Titel des Vorsitzenden des Rates der Volkskommissare, SOVNARKOM).

Facebook Comments

Related posts