Gründung von CERN – 1954

Gründung von CERN – 1954

Der Sitz der Europäischen Organisation für Kernforschung befindet sich nordwestlich der Schweizer Stadt Genf

Ursprünglich bezeichnete die Abkürzung CERN den französischen Ausdruck für Conseil Européen pour la Recherche Nucléair, was in der Übersetzung den Europäischen Rat für Kernforschung bezeichnet. Der Rat war provisorisch, entwickelte sich aber bald zu einer Organisation. CERN hatte ursprünglich zwölf Mitgliederstaaten, die am heutigen Tag den Staatsvertrag zur Gründung ratifizierten. Bald darauf bekam CERN sein erstes Laboratorium und als erster Generaldirektor amtierte Felix Bloch, ein Physiker jüdischer Herkunft und Nobelpreisträger für Physik. Heute hat CERN 21 Mitgliedstaaten und unter ihnen hat Deutschland bisher am meisten der wissenschaftlichen Arbeit der Organisation beigetragen.

Facebook Comments

Related posts