Wie ist Rio de Janeiro entstanden? – 1565

Wie ist Rio de Janeiro entstanden? – 1565

Der portugiesische Seefahrer Estácio de Sá gründete die Stadt São Sebastião do Rio de Janeiro (St. Sebastian am Januarfluss). Dies geschieht am 1. März 1565. Rio de Janeiro (Januarfluss) war der frühere Name der Bucht, wo heute die Stadt liegt. Die Bucht wurde nämlich im Januar 1502 entdeckt (daher der Name), aber es wurde falsch gedacht, dass sie eigentlich die Mündung eines großen Flusses war.
Als Portugiesen in die Bucht kamen, waren dort schon Franzosen, die bereits eine Kolonie auf einer der Inseln gründeten. Die Kolonisten gehörten zu Hugenotten (französischen Protestanten im vorrevolutionären Frankreich). Frankreich war zu dieser Zeit religiös gespalten. Deshalb brachen bald blutige Religionskriege aus und viele Hugenotten flohen in die Neue Welt.
Portugiesen erhoben Anspruch auf das Gebiet des heutigen Brasiliens, aber Frankreich erkannte den Vetrag von Tordesillas aus 1494 jedoch nicht an. Im Jahre 1565 wurden die Franzosen durch die Portugiesen von dort vertrieben, die daraufhin die Stadt São Sebastião do Rio de Janeiro gründeten.

Facebook Comments

Related posts