Einführung des Judensterns im Dritten Reich – 1941

Einführung des Judensterns im Dritten Reich – 1941

Es handelte sich um Die berüchtigten Gelben Sterne, auf denen „Jude“ geschrieben stand.

Die Anordnung bezog sich auf das Deutsche Reich, aber auch auf die Gebiete des sog. Protektorats Böhmen und Mähren. Die am heutigen Tag in Kraft getretene Anordnung wurde vom berüchtigten Reinhard Heydrich unterzeichnet. Dieser überzeugte Nationalsozialist war zu dieser Zeit Leiter des Reichssicherheitshauptamtes (RSHA) und hielt gleichzeitig die Position des Präsidenten der Internationalen Kriminalpolizeilichen Kommission (IKPK), später auch als Interpol bekannt.

 

Facebook Comments

Related posts